Nominierte NEA 2019

gemeinnützige CLIMB GmbH

Kurzbegründung zur Nominierung

Die gemeinnützige CLIMB GmbH veranstaltet Lernferien für Grundschulkinder aus einkommensschwachen Familien und für junge Erwachsene.

Kinder starten mit sehr ungleichen Chancen ins Leben, weil auf ihrem Bildungs- und Lebensweg oft nicht das eigene Potential, sondern der lokale, familiäre oder finanzielle Hintergrund entscheidend ist. Derzeit sind allein 2,6 Mio. Kinder in Deutschland armutsgefährdet. Zudem führt eine immer komplexer werdende Welt mit immer mehr Möglichkeiten bei jungen Erwachsenen im Hinblick auf die Berufswahl oftmals zu Orientierungslosigkeit und Verunsicherung.

Hier setzt climb an: Das Sozialunternehmen will mit Lernferien den Blick von Kindern und jungen Erwachsenen auf die eigenen Stärken lenken und bei ihnen Lust aufs Lernen wecken. Damit soll ein Fundament für langfristige Bildungserfolge geschaffen werden. Denn je höher der Bildungsgrad, desto größer sind meist Einkommen und finanzielle Möglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen und demokratischen Leben und desto niedriger ist die Anfälligkeit für Extremismus und Populismus. In Gesellschaften mit hohem Bildungsniveau steigen Wirtschaftsleistung und Innovationskraft. Während der Ferien lernen bei climb zwei Wochen lang 45 Kinder von und mit neun jungen Erwachsenen mit Hilfe eines etablierten Konzepts und standardisierten Abläufen. Lernzeiten in Mathe und Deutsch, Projekte z. B. aus den Bereichen Forschen oder Sport & Ernährung sowie Ausflüge sollen den Kindern Zukunftskompetenzen vermitteln und soziale Teilhabe ermöglichen. Junge Erwachsene übernehmen Verantwortung und können sich als Führungskräfte ausprobieren.

Seit sechs Jahren werden climb-Lernferien durchgeführt: 2.384 Kinder und 420 Erwachsene haben in der Zeit bereits teilgenommen und Teamfähigkeit, Rücksicht, Durchhalte- und Planungsvermögen trainiert. Hamburg, Dortmund und Mainz zählen derzeit zu den climb-Städten. Bis 2021 sollen 3.500 Kinder und 700 junge Erwachsene in insgesamt sechs Städten von den Lernferien profitieren.

climb will Kinder und Erwachsene für selbstbewusste Bildungs- und Lebenswege stärken und somit die Bildungsarmutsspirale durchbrechen. Die Methodikteams des Next Economy Awards würdigen das Konzept mit einer Nominierung in der Kategorie „People“.