Nominierte NEA 2020

PYDRO GmbH

Kurzbegründung zur Nominierung

Das Rostocker Startup PYDRO will mit intelligenten Wasserrohrsystemen dazu beitragen, dass Wasserverluste minimiert werden und gleichzeitig Energie eingespart wird.

Weltweit gehen täglich 45 Mrd. Liter Wasser durch Leckagen und Rohrbrüche unter hohem Energie- und Kostenaufwand verloren. Rohrschäden und Wasserverluste werden zum Großteil durch Drucküberschüsse hervorgerufen. Studien zufolge beläuft sich der Verlust auf durchschnittlich 30 Prozent. Insgesamt gehen mit dem täglichen Wasserverlust ca. 90 Mio. kWh an Energie verloren.

Hier setzt das Startup mit seiner Technologie an: Die entwickelten Mess- und Regelungssysteme erzeugen aus dem Durchfluss in Wasserrohrleitungen elektrische Energie, die für den eigenen Betrieb benötigt werden. Jede eingesetzte Messstelle kann dazu beitragen, 2,7 Kubikmeter Wasser pro Tag einzusparen. Das Komplettsystem von PYDRO aus energieautarken Sensoren und Ventilen sowie die dazugehörige Cloud basierte Softwarelösung soll eine intelligente Druckregulierung bzw. Rohrbruchprävention ermöglichen. Darüber hinaus bietet PYDRO auch ein Sensing-as-a-Service (SaaS) Modell an. Hierbei zahlen Kund/innen einen Datentarif pro Turbinensystem und Monat und erhalten dafür Zugriff auf die Softwareplattform mit den gesammelten Sensordaten.

Die sogenannten „Smart Water Networks“ versetzen die Versorgungsunternehmen in die Lage, Probleme kontinuierlich per Fernüberwachung zu diagnostizieren und Daten zu verwenden, um alle Aspekte des Wasserverteilungsnetzes zu optimieren. Mit den von PYDRO entwickelten energieautarken Systemen leistet das Unternehmen einen Lösungsbeitrag zur Wasserverlustminimierung.

Die Methodikteams des Next Economy Awards würdigen dieses innovative Konzept mit einer Nominierung in der Kategorie „Resources“.

Mehr Infos unter: https://pydro.com/