Jury.

Diese Experten entscheiden.

In der Jury wirken Nachhaltigkeitsexperten, erfolgreiche Gründer und Startup-Vertreter, Unternehmenspartner des NEA, die Startup-Programme auflegen, Vertreter von Venture Capital-Firmen sowie kritische und innovative Köpfe aus Medien und Zivilgesellschaft mit. Die Jury 2019 besteht aus folgenden Personen:

Prof. Dr. Günther Bachmann

Generalsekretär des Rates für Nachhaltige Entwicklung

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wird alle drei Jahre von der Bundeskanzlerin berufen, aktuell im Juni 2016. Er berichtet an das Bundeskanzleramt. Die Aufgaben des fünfzehnköpfigen Gremiums sind die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der deutschen Nachhaltigkeitsstrategie und die Benennung von konkreten Handlungsfeldern sowie die Durchführung eigener Projekte. Der Rat ist in seiner Agenda unabhängig. Er soll Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen machen.

Prof. Dr. Günther Bachmann leitet die Geschäftsstelle des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Nach seinem Studium der Landschaftsplanung war er von 1983 bis 2001 im Umweltbundesamt tätig, zuletzt in der Verantwortung zum Bundes-Bodenschutzgesetz. Innerhalb dieser Zeit war er mehrmals zu Studien- und Beratungszwecken im Ausland. Er ist Herausgeber von Loseblattwerken sowie Verfasser von Kommentaren zum Bodenschutzgesetz. Seit der Einrichtung des Nachhaltigkeitsrates 2001 ist er für diesen tätig. 2014 wurde Prof. Dr. Bachmann von der Stiftung Universität Lüneburg zum Honorarprofessor bestellt. Als Generalsekretär des Nachhaltigkeitsrates koordiniert er dessen politische und organisatorische Arbeit und treibt mit Impulsen und Initiativen das Nachhaltigkeitsdenken in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft voran.

Er ist Vorsitzender der beiden Jurys des Deutschen Nachhaltigkeitspreises für Unternehmen und für Städte. Als Redner und in zahlreichen Aufsätzen nimmt er zu aktuellen Fragen der Nachhaltigkeitspolitik und des Umweltschutzes Stellung. Er ist in wissenschaftlichen Beiräten, Stiftungskuratorien sowie in europäischen und internationalen Netzwerken tätig.

Denis Bartelt

Geschäftsführer von Startnext Crowdfunding

Gemeinsam mit Tino Kreßner gründete der gelernte Werbefotograf 2010 Startnext, die größte Crowdfunding-Plattform für kreative und nachhaltige Ideen, Projekte und Startups in Deutschland, Österreich und der Schweiz und ist seitdem CEO. Kreative, Erfinder und Social Entrepreneurs stellen auf Startnext ihre Ideen vor, die durch die Unterstützung vieler Menschen finanziert werden. 2003 gründete Bartelt die Software-Agentur tyclipso.net in Dresden, die sich mit der Entwicklung von Internetportalen und mobilen Applikationen beschäftigt.

Dr. Joana Breidenbach

Gründerin und Autorin

Joana Breidenbach ist promovierte Kulturanthropologin und Autorin zahlreicher Bücher zu den kulturellen Folgen der Globalisierung, Migration und Tourismus. Etwa: Tanz der Kulturen (Rowohlt 2000), Maxikulti (Campus 2008) und Seeing Culture Everywhere (Washington Press 2009). Joana Breidenbach ist Mitgründerin von betterplace.org und Gründerin des betterplace lab.

Andera Gadeib

Digital-Visionärin und Vollblut-Entrepreneur

Andera Gadeib ist Digital-Visionärin, Vollblut-Entrepreneur (Dialego, SmartMunk, lets-balance.de) und dreifache Mutter. Sie ist seit vielen Jahren etablierte Expertin im Thema Digitalisierung und Künstliche Intelligenz und berät Blue Chip-Unternehmen genauso wie öffentliche Institutionen. Sie ist berufenes Mitglied in verschiedenen öffentlichen Beiräten und Jurys, bspw. im Beirat Junge Digitale Wirtschaft und Beirat Kultur- und Kreativwirtschaft im BMWi, Vorstand des bitmi – Bundesverband IT-Mittelstand und Jury-Mitglied für Geschäftsmodelle und Digitalisierung auf regionaler, nationaler und internationale Ebene. Andera bloggt unter anderagadeib.de zu Digitalisierung, Mensch-Maschine-Interaktion und Entrepreneurship.

Matthias Scheffelmeier

Partner bei Ashoka Deutschland und Mitglied des europäischen Führungsteams

Matthias Scheffelmeier ist Partner bei Ashoka Deutschland und Mitglied des europäischen Führungsteams. Ashoka unterstützt weltweit über 3.500 Sozialunternehmer*Innen bei der Verbreitung ihrer innovativen Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen. Zuvor verantwortete er von Istanbul aus den Aufbau von Ashoka in der Türkei. In unternehmerischer Eigenverantwortung gründete er 2012 unter dem Dach von Ashoka die “ChangemakerXchange”-Community, welche mittlerweile über 600 junge startup Sozialunternehmer*Innen in 70 Ländern in Europa, Afrika, dem Nahen Osten und Asien vernetzt, weiterbildet und zu Kollaboration. Als Gründungsvorstand des Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland e.V. (SEND) setzt er sich für bessere politische Rahmenbedingungen für die Verbreitung sozialer Innovationen ein. Er lebt und arbeitet in Berlin.

Prof. Dr. Wolfgang Rams

Professor für Innovationsmanagement/Entrepreneurship an der Provadis Hochschule

Prof. Dr. Wolfgang Rams (Jahrgang 1969) ist Professor für Innovationsmanagement/Entrepreneurship an der Provadis Hochschule in Frankfurt (Main), Serial-Entrepreneur, Investor, Startup-Coach und CEO der Innovationsberatung Consmart GmbH.

Er ist seit mehr als 15 Jahren in der Gründerszene aktiv, coacht zahlreiche Startups, unter anderem im Rahmen des ClimateKIC Accelerators, einem Accelerator-Programm für CleanTech Startups. Über das Coaching hinaus investiert er aktiv in Startups und ist Mitglied in der Business Angel Agentur Ruhr (BAAR e.V.). Zu seinen Investments gehören die AfricaGreenTec AG, ein CleanTec Startup, das Afrika mit Solarstrom versorgt. Hier hat Wolfgang Rams zudem die Rolle des Aufsichtsratsvorsitzenden inne. Mit der Gründung des Company Builders seed4need.com und dem Lösungsmodul-Anbieter getModules.it unterstützt er Gründer bei der Realisierung ihrer Gründungsvorhaben.

Vor der Gründung der Consmart GmbH im Jahr 2006 arbeitete er mehr als 10 Jahre für die Deutsche Telekom u.a. als Investment Manager, als Strategie-Direktor in Warschau sowie im Produkt- und Marketingmanagement des Konzerns. Er promovierte im Bereich Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen und studierte Nachrichtentechnik an der RWTH Aachen, womit er technisches und betriebswirtschaftliches Wissen zusammenbringt.

Thomas Storck

Chief Executive Office (CEO) der METRO Deutschland GmbH

Thomas Storck blickt auf eine 25 Jahre lange Karriere innerhalb und außerhalb der METRO zurück. Er begann seine Karriere als Business Analyst für den Vertrieb und Einkauf der Lebensmittel-Einzelhandelssparte Real innerhalb der METRO Gruppe. Er war beispielsweise für die Implementierung des Category Managements zuständig. Danach arbeitete er drei Jahre lang als Chief Financial Officer von GNX (GlobalNetXchange) im Silicon Valley.

Nach Deutschland zurückgekehrt, verantwortete er die Position des Geschäftsführers Finanzen, IT und Logistik von METRO Deutschland und wechselte dann in die Geschäftsführung der Galeria Kaufhof GmbH. In dieser Funktion war er für die Bereiche Controlling, Accounting, IT und Logistik und nach einem Wechsel des Ressorts für die Bereiche Einkauf, Category Management, Multichannel, Sportarena und Nachhaltigkeit zuständig.

2014 wechselte Thomas Storck zur Großhandelsvertriebslinie METRO, wo er als Mitglied des Operating Boards in der Funktion des Chief Solution Officer die digitale Transformation des Geschäftsmodels vorantrieb und ebenso die Position als Chief Information Officer bekleidete. Seit April 2016 ist er CEO METRO Deutschland.

Thomas Storck besitzt ein Diplom in Business Management der Universität Saarland sowie einen Master-Abschluss in Management Science der Michael Smurfit Graduate School of Business in Dublin.

Dr. Peter Vocke

Partner bei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK Rechtsanwälte und Steuerberater

Dr. Peter Vocke ist Partner im Düsseldorfer Büro der Wirtschaftskanzlei HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK und berät internationale Konzerne, Unternehmen und Unternehmer. HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK ist eine der größten Wirtschaftskanzleien in Deutschland mit mehr als 300 Rechtsanwälten und 10 Standorten in Deutschland, Zürich und Brüssel. HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK ist Partner des Gründerzentrums STARTPLATZ Düsseldorf, ein von der Stadt Düsseldorf initiiertes Zentrum für Startups. Dr. Peter Vocke studierte und promovierte an der Universität Konstanz. Nach seiner Tätigkeit in einer Rechtsanwaltskanzlei in San Francisco begann er seine Rechtsanwaltstätigkeit 2001 in Düsseldorf. Im Jahre 2013 wechselte Dr. Peter Vocke als Partner zu HEUKING KÜHN LÜER WOJTEK. In seinem Fachbereich veröffentlicht er regelmäßig Publikationen.

Dr. Alex von Frankenberg

Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds

Dr. Alex von Frankenberg ist Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds und seit 2000 im Venture Capital / Start-up Umfeld tätig. Zuvor war er beim Siemens Technology Accelerator als Venture Manager verantwortlich für Spin-offs aus der Corporate Technology von Siemens. 2001/2002 war er Vertriebsleiter in einem IT Start-up. Davor war er als Projektleiter bei Siemens Management Consulting unter anderem für den Aufbau eines konzerninternen Inkubators verantwortlich. Er begann seine Karriere bei Andersen Consulting mit der Entwicklung von komplexen IT Systemen.

Dr. Alex von Frankenberg hat an der Universität Mannheim und der University of Texas at Austin studiert (MBA) sowie in Mannheim über die Bildung von Technologiestandards promoviert.