Teilnahme.

Teilnehmen konnten Startups, die nicht älter als fünf Jahre sind.

Am Wettbewerb 2017 teilnehmen konnten alle in den letzten fünf Jahren in Deutschland gegründeten Unternehmen bzw. Organisationen. Zur Bewerbung waren Startups eingeladen, die mit ihren Ideen Antworten auf die sozialen und ökologischen Fragen unserer Zeit geben wollen. Der NEA zeichnet Gründer entlang verschiedener Themenfelder aus. Diese orientieren sich an den folgenden Nachhaltigkeitsherausforderungen:

  • Ressourcenschonung, Naturschutz und Biodiversität
  • Gesundheit und Vorsorge
  • Saubere Energie, Energieeffizienz und Smart Lighting
  • Digitaler Wandel
  • Mobilität, Transport und Verkehr
  • Sichere Ernährung und nachhaltige Landwirtschaft
  • Bildung, Chancengleichheit und gesellschaftlicher Zusammenhalt
  • Armutsbekämpfung und Entwicklungshilfe

Sozialunternehmen bzw. gemeinnützige Startups jeglicher Rechtsform waren zur Teilnahme besonders aufgerufen. Der Wettbewerb lief bis zum 16. Juni 2017.